Zurück zum Content

5 Tipps für ein erfolgreiches Logo Redesign

Ein Logo zu designen ist schon nicht einfach, aber eines zu erneuern, also ein Redesign eines Logos zu erstellen ist meist noch schwerer.

Der Trend derzeit ist, ein Logo auf das Minimalste zu reduzieren.
Es werden wenig Überschneidungen und schlichte Farben designt, da dies ein Logo definiert und ausdrucksstark wirken lässt.
Auch die Wortmarke wird in einer klaren Font geschrieben ohne viel Verspielungen und Kitsch.
Wir haben euch die drei wichtigsten Tipps die bei einer zeitgemäßen Redesigns helfen.

Tipp 1: Hebe das Wichtigste des Logos speziell hervor

Quelle: underconsideration.com

Ein Logo hat meist eine Sache die dominiert, wie zum Beispiel der Anfangsbuchstabe.
Arbeite diesen also aus und halte den Rest eher schlicht. Auch die Farbe kann man wie beim Marriott ausschließlich auf diesen legen, somit verstärkt man die Hervorhebung des wichtigsten Teils. Auch die Bildmarke zählt zu dem Teil eines Logos, welcher hervorgehoben werden sollte.

Tipp 2: Vereinfache es

Quelle: designrfix.com

Damit ein Logo minimalistisch wirkt, sollte soviel wie möglich einfach weg!
Auch an der Wortmarke. Sei es ein kleines Fähnchen am A wie bei der Audi Wortmarke, eine Umrandung durch eine dünne Linie oder viele bunte Farben die wild zusammengewürfelt sind. Merke dir: „Weniger ist meist mehr!“

Tipp 3: Lege den Focus auf eine herausstechende Farbe

Quelle: underconsideration.com

Ist ein Logo in einer großen Farbenvielfalt geschmückt, so konzentriert man sich am besten auf eine Farbe die dominiert. Mit dieser Farbe gestaltet man sein Redesign. Die Farbe sollte zum Brand passen und in die Bild- und Wortmarke so eingearbeitet werden, dass sie stimmig und harmonisch wirkt.

1 kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

1 Shares
Share1
Tweet
Blogverzeichnis - Bloggerei.de